Loader
Freitagsgebet 07.06.2024 - نماز جمعه

Bericht über die Freitagspredigten vom 07.06.2024

Am 7. Juni 2024 hielt Scheich Mahmood Khalilzadeh zum Freitagsgebet eine tiefgehende Predigt im Zentrum der islamischen Kultur in Frankfurt über den gesegneten Namen Gottes „Al-Walī“. Er führte ausführlich aus, was „Al-Walī“ bedeutet und wie es im Koran verwendet wird.
Die Predigt begann mit der Erklärung des Wortes „Walī“, dessen Wurzel auf das Muster „Fa’il“ basiert und die Bedeutung von Nähe hat. Scheich Khalilzadeh erklärte, dass „Walī“ in der grammatikalischen Bedeutung von „aktives Subjekt“ von „Waliyah“ abstammt, was „Er wurde sein Beschützer“ bedeutet. In dieser Bedeutung wird gesagt: „Allah ist der Beschützer derer, die glauben“.
Er vertiefte das Thema weiter, indem er den Begriff „Walī“ in der grammatikalischen Bedeutung von „passives Objekt“ erläuterte. In diesem Kontext wird es in Bezug auf eine gehorsame Person verwendet, und es wird gesagt: „Der Gläubige ist der Walī von Allah“, was bedeutet, dass der Gläubige unter der Fürsorge Gottes steht.
Der gesegnete Name Gottes „Walī“ bedeutet also Helfer und wird verwendet, um den Beschützer und Verantwortlichen für die Angelegenheiten der Welt und der Geschöpfe zu bezeichnen. Scheich Khalilzadeh wies darauf hin, dass die Wurzel des Wortes „Al-Walī“ im edlen Koran 46 Mal auf Gott bezogen wird und das Attribut „Walī“ in Singular- und Pluralform 23 Mal verwendet wird.
Er betonte die Bedeutung der Beziehung zwischen „Walī“ als aktives Subjekt (Beschützer) und „Walī“ als passives Objekt (Beschützter oder Gehorchender). Es besteht eine Nähe zwischen den beiden, denn „Walī“ im passiven Sinne folgt „Walī“ im aktiven Sinne. Es gibt keine Trennung zwischen ihnen; vielmehr besteht zwischen diesen beiden eine freundliche und auf Glauben basierende Beziehung von Fürsorge und Gehorsam.
Scheich Khalilzadeh betonte, dass Gott der Walī aller Geschöpfe und ihr Beschützer ist. Er hat Macht über sie alle und er gibt ihnen Leben und Existenz. Er betonte auch, dass die Fürsorge Gottes manchmal nur bestimmten Menschen, nämlich den Gläubigen, zugeschrieben wird. Jeder Mensch benötigt für sein spirituelles Leben Erziehung und einen Erzieher, aber die Wahl des Erziehers und des Weges hängt vom Willen des Menschen ab.
Zum Abschluss seiner Predigt betonte Scheich Khalilzadeh, dass der Anteil des Gläubigen an diesem gesegneten Namen Gottes darin besteht, zu wissen, dass der einzige wahre Beschützer und Helfer Gott ist. Der Gläubige sollte diese Fürsorge akzeptieren und durch das Befolgen der göttlichen Gebote den Weg des Lichts einschlagen und sich bemühen, sein menschliches Potenzial zu entfalten.
Das Publikum war tief bewegt von Scheich Khalilzadehs Worten und seiner Fähigkeit, die Bedeutung von „Al-Walī“ in einer Weise zu erklären, die sowohl informativ als auch inspirierend war. Seine Predigt hat dazu beigetragen, das Verständnis der Gläubigen für den gesegneten Namen Gottes zu vertiefen und sie dazu ermutigt, ihren Glauben in ihrem täglichen Leben anzuwenden.

No Comments

Post A Comment