Loader
Freitagsgebet 23.03.2024 - نماز جمعه

Bericht über die Freitagspredigten vom 23.03.2024

Das Freitagsgebet dieser Woche wurde in der Imam-Ali-Moschee (a.s.) des ZiK Frankfurt von Scheich Mahmoud Khalilzadeh abgehalten. In der Fortsetzung der Beschreibung der göttlichen Namen erläuterte er den Namen „Al-Ba’ith“ und sagte: „Ba‘ith“ ist das Ding oder die Person, die das Wesen dazu anregt, etwas zu tun und es motiviert. Es ist die Motivation, die das Gleichgewicht zwischen dem Verrichten und Unterlassen einer Aufgabe stört und dazu führt, dass einer der beiden Gründe dafür sorgt, dass die Aufgabe verrichtet oder unterlassen wird. Die Wiederbelebung von Menschen nach dem Tod ist einer der häufigsten Anlässe, bei denen die Bedeutung dieser Wurzel im edlen Koran verwendet wird. Eine solche Auferstehung und ein solches Anregen beinhaltet die Wiedergeburt der Menschen am Tag der Auferstehung.“
„Die Erweckung und Aussendung von Propheten ist der zweite große Anlass, zu dem der edle Koran die Bedeutung dieser Wurzel und dieses Wortes verwende, obwohl dieser lexikalische Begriff auch mit anderen Bedeutungen im edlen Koran verwendet wurde, beispielsweise als „eingeben“, „spezifizieren“ und „versprechen“. Manchmal wird „Ba’th“ im Sinne des Weckens aus dem Schlaf verwendet. Einige Forscher haben diese Bedeutung erweitert und betrachteten es als das Erwecken der Geschöpfe aus dem Schlaf der Zwischenwelt (Barzakh) und das Betreten des Reiches der Versammlung, wie in Vers 52 der gesegneten Sure Yasin gesagt wird; Sie sagen: ‘O wehe uns! Wer hat uns von unserer Schlafstätte auferweckt’.”
Unter Bezugnahme auf die Tatsache, dass alle Propheten gesandt wurden, um die Menschheit zu leiten, fügte der Imam und Direktor des Frankfurter Kulturzentrums eine weitere Bedeutung des Namens „Al-Baath“ hinzu: „Die Interpreten göttlicher Namen, haben, sich dabei auf den Koran und andere islamische Texte stützend, weitere Bedeutungen für den Namen „Al-Ba’ith“ erwähnt, die die Erfordernisse der ursprünglichen Bedeutung sind, wie z. B. „dominieren“, „den Diener stützen, wenn er fällt und ihn an die Hand nehmen“, „Zufluchtgewährender der Diener, wenn sie machtlos sind“ und „Annehmer der Reue nach der Sünde“, „Fernhalter von teuflischen Einflüsterungen“, „Motivator der Menschen zum Gehorsam und der Reinigung ihrer Herzen von Launen und Gelüsten“, „Motivator des Willens, die Position des Monotheismus zu erreichen“ und „Offenbarer dessen, was in der verborgenen Welt ist“.”
Der gläubige Mensch habe einen großen Anteil und Segen an dem ehrenvollen Namen „Al-Ba’ith“. So wie der erhabene Gott seinen Dienern ein neues Leben schenke, könne jeder Gläubige in seinem eigenen Rahmen das Leben anderer Menschen vor allen möglichen Gefahren schützen. Insbesondere indem er versuche, sie vor der Gefahr der Unwissenheit zu retten, die den spirituellen Tod des Herzens und der Gedanken bedeute und versuche sie zu einem Leben des Wissens und der göttlichen Lehren zu führen, so der Imam des Zentrums.
Zu Beginn der zweiten Predigt empfahl Scheich Mahmoud Khalilzadeh, nachdem er sich selbst und anderen Gläubigen geraten hatte, die göttliche Frömmigkeit zu beachten, Ernsthaftigkeit und Aufrichtigkeit beim Fasten. Denn basierend auf Überlieferungen, gelte das Fasten als Ursache für Satans Zorn. Er erwähnte weiter die Ereignisse der kommenden Woche und sagte: „Die kommende Woche fällt mit der Geburt von Imam Hassan (a.s.) zusammen. Er wurde im dritten Jahr von Hijri und in der Mitte des heiligen Monats Ramadan geboren. Es wird in der Geschichte erwähnt, dass er von Gott durch Gabriel seinen Namen erhielt. Seit der Kindheit von Imam Hassan Mojtaba (a.s.) erinnerte sich der große Prophet immer wieder mit Größe und Großmut an ihn. Es ist klar, dass der liebevolle Umgang des Propheten mit Imam Hassan (a.s.) nie zu einem bestimmten Zeitpunkt oder in einem bestimmten Bereich zum Ausdruck kam. Vielmehr zeigte dieser Ausdruck der Zuneigung zu verschiedenen Zeiten und an verschiedenen Orten, dass er die wahre Persönlichkeit und Größe Imam Hassans den Muslimen vorstellen wollte.

Propheten-Biographen berichten von Demut, Sanftmut, Gottesfurcht, guten Beziehungen, gegenseitigem Respekt und der Hilfe für die Armen als herausragende Aspekte im Leben von Imam Hassan (a.s.).” Diese edle Person sei eine wissenschaftliche, richterliche und sehr effiziente Kraft des Führers der Gläubigen (a.s.) gewesen, so Scheich Khalilzadeh zum Ende seiner Predigt.

No Comments

Post A Comment