Loader

Biographie Sheikh Haydar Al- Saedi

Hujjatul- Islam Sheikh Haydar Al- Saedi ist am 12. 12. 1984 in der irakischen Stadt Al- Amarah geboren. Dort lebte er bis zur Vollendung der ersten Sekundarstufe, bevor er mit seiner Familie in den Iran auswanderte. Neben des Besuchs des Gymnasiums im Iran beschäftigte er sich seit seinem sechzehnten Lebensjahr im Rahmen von Kursen an der theologischen Hochschule von Qom (Hauzah) tiefgehend mit den Lehren des Islams. Nachdem Herr Haydar Al- Saedi in der „Shahid Ayatollah Sadr Schule“ grundlegende Kurse der Islamwissenschaften absolvierte, kehrte er nach Nadjaf (Irak), um dort sein Studium für weitere zwei Jahre zu vertiefen.

Nach seiner Rückkehr nach Qom nahm er an fortgeschrittenen Kursen renommierter Gelehrter teil und schloss seinen Bachelorabschluss in „Islamischer Religions- und Rechtslehre“ und seinen Masterabschluss in „Auslegung und Koranwissenschaften“ an der Al-Mustafa Universität ab. Mit seiner Promotion zum Thema „Orientwissenschaften und Koran“ schloss er seine akademische Laufbahn ab.

Im Laufe seines Studiums hat Sheikh Al-Saedi zu Themen der islamischen Rechtswissenschaft, kanonischen Grundlagen und Philosophie bei Gelehrten wie Hujjatulislam Seyyed Emad Hakim, Seyyed Javad Shebr, Sheikh Moeen Daghigh Ameli,Sheikh Rafed- Al-Havi, Sheikh Ahmad Ghodsi, Seyyed Mohammad Reza Payambarpour, Seyyed Ahmad Ashkouri und Sheikh Haydar Masjedi gelernt.

Seit dem Jahr 2008 lehrt er selbst als Dozent für die Bereiche der Hadithwissenschaften und der Koranexegese an verschiedenen wissenschaftlichen Zentren wie der Amir-al-Momenin Universität in Ahvaz, der Shahid Sadr Universität, der Online Universität Al-Mostafa, dem Zentrum für Sprache und Islamwissenschaften, der Imam Khomeini Schule und der Bent-ol-Hoda Schule. Trotz seiner unterschiedlichen akademischen und wissenschaftlichen Tätigkeiten hielt Sheikh Al-Saedi regelmäßig Vorträge zu islamischen Thematiken. Seit 2006 ist er in diesem Rahmen sowohl im Iran als auch in Deutschland aktiv und spricht zu den Lehren des Korans und der Ahl-ul-Bayt.

Es existieren zahlreiche arabischsprachige Artikel von Sheikh Al-Saedi, darunter

  • Al-Maarab fi –Al- Ghoran
  • Al-hadaf min Al- Khalgh
  • Zahirat-ul-taarib fi- Al-loghat –ul –arabia
  • Aramiat-ul- Ghoran-ul-Hakim
  • uvm.

Einige seiner Werke wurden in wissenschaftlichen Kongressen als herausragende Werke geehrt und ausgezeichnet.

Sheikh Al-Saedi war Teil des der Redaktionsausschüsse der Fachzeitschriften „Al-Eslah-al-Hosseini“, herausgegeben von der Verwaltungsorganisation des Imam-Hussein-Schreins, und des „Majalatul-Vahedah“, herausgegeben von der Al-Mustafa Universität.

Ebenso war er in einem entsprechenden Gremium in die Auswahl der Lehrbücher der Al-Mustafa Universität eingebunden.

Seit seiner Ernennung durch Sheikh Khalilzadeh im Jahr 2016 ist Sheikh Al-Saedi der Beauftragte für arabischsprachige Angelegenheiten des Zentrums der Islamischen Kultur Frankfurt.

Hujjatul- Islam Sheikh Haydar Al- Saedi ist am 12. 12. 1984 in der irakischen Stadt Al- Amarah geboren. Dort lebte er bis zur Vollendung der ersten Sekundarstufe, bevor er mit seiner Familie in den Iran auswanderte. Neben des Besuchs des Gymnasiums im Iran beschäftigte er sich seit seinem sechzehnten Lebensjahr im Rahmen von Kursen an der theologischen Hochschule von Qom (Hauzah) tiefgehend mit den Lehren des Islams. Nachdem Herr Haydar Al- Saedi in der „Shahid Ayatollah Sadr Schule“ grundlegende Kurse der Islamwissenschaften absolvierte, kehrte er nach Nadjaf (Irak), um dort sein Studium für weitere zwei Jahre zu vertiefen.

Nach seiner Rückkehr nach Qom nahm er an fortgeschrittenen Kursen renommierter Gelehrter teil und schloss seinen Bachelorabschluss in „Islamischer Religions- und Rechtslehre“ und seinen Masterabschluss in „Auslegung und Koranwissenschaften“ an der Al-Mustafa Universität ab. Mit seiner Promotion zum Thema „Orientwissenschaften und Koran“ schloss er seine akademische Laufbahn ab.

Im Laufe seines Studiums hat Sheikh Al-Saedi zu Themen der islamischen Rechtswissenschaft, kanonischen Grundlagen und Philosophie bei Gelehrten wie Hujjatulislam Seyyed Emad Hakim, Seyyed Javad Shebr, Sheikh Moeen Daghigh Ameli,Sheikh Rafed- Al-Havi, Sheikh Ahmad Ghodsi, Seyyed Mohammad Reza Payambarpour, Seyyed Ahmad Ashkouri und Sheikh Haydar Masjedi gelernt.

Seit dem Jahr 2008 lehrt er selbst als Dozent für die Bereiche der Hadithwissenschaften und der Koranexegese an verschiedenen wissenschaftlichen Zentren wie der Amir-al-Momenin Universität in Ahvaz, der Shahid Sadr Universität, der Online Universität Al-Mostafa, dem Zentrum für Sprache und Islamwissenschaften, der Imam Khomeini Schule und der Bent-ol-Hoda Schule. Trotz seiner unterschiedlichen akademischen und wissenschaftlichen Tätigkeiten hielt Sheikh Al-Saedi regelmäßig Vorträge zu islamischen Thematiken. Seit 2006 ist er in diesem Rahmen sowohl im Iran als auch in Deutschland aktiv und spricht zu den Lehren des Korans und der Ahl-ul-Bayt.

Es existieren zahlreiche arabischsprachige Artikel von Sheikh Al-Saedi, darunter

  • Al-Maarab fi –Al- Ghoran
  • Al-hadaf min Al- Khalgh
  • Zahirat-ul-taarib fi- Al-loghat –ul –arabia
  • Aramiat-ul- Ghoran-ul-Hakim
  • uvm.

Einige seiner Werke wurden in wissenschaftlichen Kongressen als herausragende Werke geehrt und ausgezeichnet.

Sheikh Al-Saedi war Teil des der Redaktionsausschüsse der Fachzeitschriften „Al-Eslah-al-Hosseini“, herausgegeben von der Verwaltungsorganisation des Imam-Hussein-Schreins, und des „Majalatul-Vahedah“, herausgegeben von der Al-Mustafa Universität.

Ebenso war er in einem entsprechenden Gremium in die Auswahl der Lehrbücher der Al-Mustafa Universität eingebunden.

Seit seiner Ernennung durch Sheikh Khalilzadeh im Jahr 2016 ist Sheikh Al-Saedi der Beauftragte für arabischsprachige Angelegenheiten des Zentrums der Islamischen Kultur Frankfurt.